Frühjahrsputz Checkliste

Frühlingsputz Checkliste

Wie jedes Jahr, kehrt auch jetzt der Frühjahrsputz langsam wieder zurück. Nach dem kalten Winter wird es Zeit, das ganze Haus einmal auf den Kopf zu stellen.

Nachdem Sie sich über den Winter schön eingenistet haben, ist es ein wohltuendes Gefühl, das Haus zu reinigen. Wir empfehlen Ihnen einen Plan zu erstellen, damit Sie Schritt für Schritt vorgehen können und nichts vergessen wird. Die wichtigsten Punkte haben wir Ihnen zusammengestellt.

Das Erste, was Sie für sich entscheiden müssen, ist der Zeitpunkt, wann Sie mit dem Frühjahrsputz beginnen möchten. Der perfekte Zeitpunkt gibt es nie. Wie empfehlen Ihnen, lieber ein bisschen später zu beginnen. Es ist schade, wenn Sie alles blitzeblank reinigen und der Winter doch noch einmal zurückkehrt und die Fenster wieder schmutzig werden und alle mit schmutzigen Schuhen nach Hause kommen. Bei Frühlingstemperaturen fällt Ihnen alles leichter, auch der Frühjahrsputz. Planen Sie zusätzlich genügend Zeit ein und organisieren Sie sich evtl. auch untereinander. Wer erledigt welche arbeiten und wann. Sie können sich z.B. jeden Tag einem anderen Gebiet widmen.

frühjahrsputz organisieren

Frühjahrsputz richtig organisieren mit Osmo Clean Hilfe

Als nächstes ist es wichtig, alle Reinigungsutensilien beieinander zu haben, Damit Sie einen reibungslosen Ablauf generieren können. Folgende Geräte und Utensilien benötigen Sie für den Frühjahrsputz:

  • Mehrere Eimer
  • Saure Reiniger; Entkalkungsmittel wie z.B. Durgol oder Essigreiniger
  • Alkalishche Reinger; Backofen- und Grillreiniger, Allgemein Fettentferner
  • Putzschwämme
  • Abwaschbürste
  • Zahnbürste
  • Melaninschwämme
Frühjahrsputz Checkliste
  • Putzlappen/Mikrofasertücher
  • Gummihandschuhe
  • Alte Frottéetücher
  • Fensterkrazer
  • Fensterabzieher
  • Mop und Führungsstange
  • Staubsauger
  • Staubwedel
  • Besen
  • Kehrschaufel
  • Handbesen
  • Abfallsäcke
  • Zeitungspapier

Frühjahrsputz Tipps

Beachten Sie, bevor Sie mit der Reinigung beginnen, dass Sie das Reinigungsprinzip einhalten. Hygiene ist ein wichtiger Punkt bei der Reinigung. Unterscheiden Sie Lappen und Utensilien, welche Sie für die Toilettenreinigung benötigen mit solchen, die Sie für die Küche brauchen und so weiter. Ansonsten verteilen Sie Bakterien vom Badezimmer in die Küche und umgekehrt.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen ein wenig helfen und dem Frühjahrsputz angenehmer gestalten zu können. Haben Sie Freude an Ihrem sauberen Haus und fühlen Sie sich wohl. Sie haben das verdient.

Frühlingsputz Checkliste Infografik

So organisieren Sie Ihren Frühjahrsputz richtig

Schritt 1: Aufgeräumtes Haus ist das A und O

Bevor Sie mit der Reinigung beginne, stellen Sie sicher, dass das Haus oder die Wohnung einigermassen aufgeräumt ist. Sie können keine Boden gut reinigen, wenn er überstellt ist. Entfernen Sie Bilderrähmen, Dekomaterial, Kleider und Magazine. Sie könnten nur kaputt gehen und stören Sie bei der Reinigung. Gleichzeit können Sie auch entrümpeln und ausmisten. Gegenstände, die Sie nicht mehr brauchen, könne Sie gleich entsorgen. Vergessen Sie nicht die Wohnung oder das Haus einmal ganz durchzulüften.

Schritt 2: Lassen Sie die Sonne herein

Beim Frühjahrsputz macht es Sinn, wenn Sie mit der Fensterreinigung beginnen. Nehmen Sie ein altes Frottéetuch und legen es unterhalb den Fenster auf den Boden. Damit das Wasser nicht auf den blossen Bodentropft und evtl. Schäden anrichtet. Starten Sie mit der Innenseite. Wenn Sie ein Fenstereinwaschgerät besitzen, nehmen Sie dieses zur Hand und sonst einen Fensterlappen und einen speziellen Fensterschwamm. Füllen Sie einen Eimer mit warmen/heissem Wasser und geben Sie einen Schuss Glasreiniger oder Brennsprit hinein. Die Lauge sollte nicht schäumen. Das Geheimnis hinter einer guten Fensterreinigung ist, nicht zu viel Reinigungsprodukte zu verwenden.

Beginnen Sie die Rahmen und Schienen der Fenster zu reinigen. Nehmen Sie sich evtl. eine Zahnbürste zur Hilfe, damit Sie die kleinen Schlitze und Ecken auch erreichen. Reinigen Sie danach das Fensterglas auf der Innenseite. Nehmen Sie keine Schwämme oder Lappen, die das Glas zerkratzen könnten. Ziehen Sie das Wasser mit dem Fensterwischer ab und trocknen Sie die Ränder nach. Trocknen Sie das Wasser nicht über das ganze Glas hinweg. Dies gibt nur streifen. Wenn Sie mit der Innensite fertig sind, beginnen Sie aussen mit der Fensterreinigung. Je nach Verschmutzungsgrad wechseln Sie das Wasser ab und zu. Oft werden die Storen oder Fliegengitter vergessen bei der Fensterreinigung. Nehmen Sie sich die Zeit und Sie werden sich freuen über saubere Storen und/oder Fliegengitter. Während Sie die Fenster am Reinigen sind, können Sie die Vorhänge in die Waschmaschine geben.

Frühlingsputz Checkliste osmo clean

Schritt 3: Büroreinigung

Nehmen Sie sämtliche Bücher aus den Regalen und stauben sie alles gründlich von oben nach unten ab. Entsorgen Sie Altpapier, welches nicht mehr benötigt wird. Auch den Computer und die Tastatur können Sie abstauben. Sie können Gegenstände wir Ihre Tastatur auch einmal mit Desinfektionsmittel reinigen. Auf der Maus und der Tastaturen hocken viele Bakterien und Keime. Saugen Sie den Boden und Nehmen sie den Boden feucht auf.

Schritt 4: Badezimmer reinigen

Beginnen Sie bei der Dusche oder der Badewanne. Nehmen Sie den Schlauch und machen die komplette Dusche einmal Nass. Mit dem Schwamm und einem Entkalker können Sie die Dusche einschäumen.

Je nach Kalk lassen Sie das Reinigungsmittel ein einwirken. Nach 5 bis 10 Min. können Sie alles einschäumen mit dem Schwamm. Nehmen Sie kaltes Wasser und spritzen Sie die gesamte Dusche ab. Trocknen und polieren Sie alle Oberflächen. Vergessen Sie bei Der Badezimmerreinigung die Abflüsse nicht. Gehen Sie bei der Lavaboreinigung ähnlich vor. Bei der Toilette sollten Sie nicht vergessen, die Lappen zu wechseln.

Schritt 5: Schlafzimmer reinigen:

Reinigen Sie sämtliche Oberflächen im Schlafzimmer, bei der Kommode, das Bettgestell, die Nachttische etc. Bevor Sie alles abstauben können Sie auch noch Ihr Bett neu beziehen. Sie können auch Ihre Matratze absaugen. Am Schluss können Sie den Boden des Zimmers saugen und feucht aufnehmen. Zudem können Sie Ihren Kleiderschrank auf Vordermann bringen. Verschenken Sie alte Kleider die Sie nicht mehr benötigen.

Schritt 6: Küche reinigen:

Ein grosser Bereich beim Frühlingsputz ist die Küche. Sie ist eine der aufwändigsten Gebiete und beansprucht viel Zeit. Räumen Sie alle Geschirrschränke aus und Reinigung Sie die Schränke von innen und aussen. Reinigen Sie das Waschbecken und die Spülmaschine mit einem Spezialreiniger. Reinigen Sie den Herd und den Backofen gründlich mit Backofenreiniger. Zudem sollte der Dampfabzug nicht vergessen werden. Entkalken Sie Ihre Kaffeemaschine und andere Geräte. Beim Kühlschrank können Sie alle Glasplatten und Plastikteile waschen. Arbeiten Sie sauber und hygienisch, da Sie später in der Küche wieder mit Lebensmitteln arbeiten werden. Am Ende saugen Sie Ihren Küchenboden und wischen ihn feucht.

Schritt 7: Wohnzimmer/Esszimmer

Auch hier befreien Sie alle Oberflächen vom Staub und Schmutz. Reinigen Sie das Polster der Sofagruppe sorgfältig. Waschen sie sämtliche Sofakissen und reiben Sie sämtliche Stühle ab inkl. den Beinen. Nehmen Sie sich die Zeit und reinigen Sie auch Dekomaterial und Bilderrähmen sorgfältig. Befreien Sie alle Bücherregale vom Staub. Eine Stelle die oft vergessen wird ist hinter dem TV. Wenn Sie alles abgestaubt haben saugen Sie Ihren Wohnzimmerboden und wischen ihn feucht.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen ein wenig helfen und dem Frühjahrsputz angenehmer gestalten zu können. Haben Sie Freude an Ihrem sauberen Haus und fühlen Sie sich wohl. Sie haben das verdient.